PWR

Hochwasserpumpwerk

Hochwasserpumpwerk in Köln-Rodenkirchen

Treibholz aus Stahl

Im Rahmen der Hochwasserschutzmaßnahmen für Köln wurde am Rheinufer südlich von Rodenkirchen ein neues Pumpwerk errichtet. Aufgabenstellung war die gestalterische Einbindung des größtenteils unterirdischen technischen Bauwerks an dieser sensiblen Schnittstelle zwischen Rheinufer, Wald und Bebauung.

Das Pumpwerk wird zur Uferstraße hin mit einer geschwungenen Basalt-Bruchsteinmauer flankiert. Die technischen Aufbauten des neuen Pumpwerks und das Bestandsgebäude erhalten eine bis zu 8 Meter hohe Hülle aus plasmageschnittenen Stahltafeln.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekten Dirk Melzer realisiert.

Projekt: Städtebauliche und landschaftliche Einbindung sowie architektonische Gestaltung des Kombipumpwerks Rodenkirchen
Ort: Uferstraße, Köln-Rodenkirchen
Bauherr: Stadtentwässerungsbetriebe Köln
Leistungen: Objektplanung LP 2 - 9 HOAI
Wettbewerb: 2007 – 1. Preis
Baubeginn: 2008
Fertigstellung: 2009
BGF: 2.500 qm
Projekt Team: Claudia Simon, Imelda Braun, Diana Reichle, Jan Hertel, Markus Kilian

Auszeichnungen:

Mies-van-der-Rohe-Award 2011 (Nominierung)

Beispielhafte Bauten NRW 2010 (Auszeichnung)

Farbe-Struktur-Oberfläche 2010 (lobende Erwähnung)

Publikationen:

Deutsche Bauzeitung db 02/2011

Fassadentechnik 03/2010

clear