BKM

Platzgestaltung

Umstrukturierung des Bahnhofplatzes in Köln-Mülheim

Ziel war es, den Platz als Stadtraum wieder erfahrbar zu machen und seine Aufenthaltsqualität zu verbessern. Die räumliche Fassung des Bahnhofplatzes wurde punktuell verstärkt. Neben den vorhandenen Blockrändern schließen neue Baumgruppen die Platzkanten. Die ursprüngliche Platzfläche bleibt frei von Verkehr.

Die Leere wird als Ort der Möglichkeiten und urbane Bühne interpretiert. Thematisch ist der Ort von Übergängen geprägt: Abfahren, Ankommen, Verabschieden, Wiedersehen, Warten und Wechsel der Verkehrsmittel machen den Platz zu einem transitorischen Raum. Die vorhandene U-Bahn-Station sowie neue Elemente – Sitzmöbel, Leucht-Steelen und Lichtmast – sind als besondere Objekte des "Bühnenraums" in Szene gesetzt.

Projekt: Bahnhofsvorplatz in Köln-Mülheimn

Ort: Köln-Mülheim, Montanusstraße 2

Auftraggeber: Stadt Köln, Stadtplanungsamt

Leistungen: Freianlagen LP 1-2, Qualitätskontrolle LP 3

Fertigstellung: 2014

GF: 5.000 qm

Projekt Team: Tim Denninger, Jan Hertel, Markus Kilian, Diana Reichle, Michael Scholz, Marc Knechtges und für die Leistungsphasen 3-8: Ifeba, Ingenieurbüro für Bauwesen GmbH

clear