083

Betriebshof

Modell Bau und Wertstoffhof in Verl

Höfe in der Landschaft

Grundidee für den Neubau des städtischen Bau- und Werthofes ist die Organisation beider Höfe als gestalterische Einheit. Es entsteht eine identitätsstiftende Landmarke im Umland von Verl. Eine neue Stichstraße führt zum Vorplatz vor den Höfen. Von diesem Bereich werden alle Funktionen auf direktem Weg erschlossen: Der Wertstoffhof öffnet sich nach Norden, mit seinen großzügigen vom Strothweg einsehbaren Toren in Richtung Stadt. Der Bauhof schirmt sich von der Straße ab und schützt die dort gelagerten Baustoffe. Beide Nutzungen zusammen interpretieren auf moderne Weise das Konzept von "Höfen in der Landschaft".

Realisierungswettbewerb: Neubau des Städtischen Bauhofes und des Wertstoffhofes

Ort: Verl, Ewersweg

Auftraggeber: Stadt Verl

BGF: 5.250 qm

Projekt Team: Tim Denninger, Jan Hertel, Markus Kilian, Diana Reichle, Michael Scholz, Markus Wiesneth, Max Seebach, Landschaftsarchitekt Dirk Melzer, Kaub

clear