clear

Erweiterung Max-Planck-Gymnasium

Das Max-Planck-Gymnasium in München soll mit 2 dreigeschossigen Klassenhäusern nach dem Münchener Lernhausprinzip, einer Doppelsporthalle sowie einem neuen Fachklassentrakt erweitert werden. Das Konzept sieht die Erweiterung des bestehenden Schulcampus mit mehreren eigenständigen Gebäuden vor, die unter Beibehaltung des vorhandenen Erschließungsprinzips und mittels Verbindungsstegen zu einem dichten Schulcampus vernetzt werden. Die neue Doppelsporthalle ergänzt im Anschluß an die vorhandene Turnhalle das sportliche Angebot und kann auch von ortsansässigen Vereinen genutzt werden. Ein neues Fachklassengebäude schließt westlich an das Hauptgebäude des Bestandes an. Das neue Herz der Schule mit Mensa und großzügiger Pausenhalle entsteht zwischen dem Hauptgebäude und den neu geplanten dreigeschossigen Lernclustern, die in ihrer inneren Organisation dem Münchner Lernhausprinzip folgen.

Zurück