clear

Wettbewerb 2. Preis

Ziel des ausgelobten Wettbewerbs ist die Realisierung des Neubaus der Förderschule 'Fröbelschule' mit Therapieräumen sowie einer Bewegungshalle und einem Lehrschwimmbecken in Offenbach am Main. Der Entwurf soll den heutigen Anforderungen an einen zeitgemäßen und zukunftsfähigen Betrieb einer Förderschule entsprechen. Als Ganztagsschule mit Förderschwerpunkt für geistige Entwicklung und einer Abteilung für körperlich-motorische Entwicklung sollen zukünftig 140-150 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen fünf und 21 Jahren die Schule besuchen.

Die neue Fröbelschule wird als eigenständige, klare und großzügige Anlage konzipiert, die sich in dem heterogenen städtischem Umfeld selbstbewusst positioniert. Das Herzstück der Anlage bildet der zentrale Pausen- und Ankunftshof, der gerahmt durch die beiden Baukörper den der Schule und den des Schwimmbads einen geschützten Lern- und Entwicklungsort bietet. Die Eingangshalle präsentiert sich mit einer zentralen Rampen- und Treppenanlage, die durch dazwischenliegende Sitzstufen ergänzt wird und somit eine Lern-, Spiel- und Bühnensituation ermöglicht.

Zurück